Mit dem Wohnmobil nach Murmansk & zum Nordkap

Vorbereitung

Wir starten wie üblich unsere Reiseplanung einer Durchsicht der benötigten Dokumente und einer groben Routenplanung. Jetzt Anfang des Jahres haben wir noch ausreichend Zeit irgendetwas neu zu beantragen. Glücklicherweise zeigt sich aber schnell, dass die üblichen Papiere wie russisches  Visum, internationaler Führerschein und grüne Versicherungskarte sind noch gültig sind. Das war einfach! 

 

Bei der Route haben wir bereits vorab hin und her überlegt, ob wir erst zum Nordkap und dann nach Murmansk fahren oder andersherum. Die Sehnsucht nach der Fährüberfahrt nach Helsinki entscheidet, war diese bisher für uns immer der ideale Urlaubseinstieg! Und so werden wir den ersten Teil unserer Reise in Russland verbringen und von dort dann nach Norwegen und irgendwie wieder zurück. Dieses "irgendwie" stellt uns momentan noch vor eine kleine Herausforderung, denn in den skandinavischen Länder gibt es ja auch so viel Schönes anzusehen. Mal gucken, was unsere Recherchen so ergeben und wo es dann letztendlich lang geht.

 

Falls jemand Tipps für uns zu Norwegen, Schweden und Dänemark hat, wir freuen uns darüber!  

 

Wir freuen uns jetzt schon auf unserer Reise und schreiben euch hier wie es mit unseren Planungen so weitergeht.

 

Viele liebe Grüße

Jessi, Jens und Vanja

 

 

Planungskarte für unsere Tour nach Murmansk und zum Nordkap

Mit einem Hund nach Norwegen

 

Die größte bürokratische Hürde auf der Tour ist Stand heute übrigens unser geplanter Grenzübertritt von Russland nach Norwegen mit Hund. 

 

Die norwegische Behörde für Lebensmittelsicherheit (Norwegian Food Safety Authority / NFSA) hat auf ihrer Webseite eine ausführliche, englischsprachige Beschreibung der Voraussetzungen für die Einreise aus einem Drittland, wozu Russland gehört, veröffentlicht. Damit Vanja mitkommen darf, benötigt sie 24 - 120 Stunden vor Einreise eine Wurmkur, welche von einem Tierarzt im Heimtierausweis bestätigt wird. Dies bedeutet also für uns, dass wir uns irgendwo im Umkreis von Murmansk einen Tierarzt suchen werden. Wir hoffen einfach mal, dass dies ohne Schwierigkeiten klappt und das die schon wissen, was sie in dem Ausweis vermerken müssen. 

 

Wir planen den Grenzübergang in Storskog kurz vor Kirkenes. Nach einer kurzen, unkomplizierten Emailkommunikation mit der Behörde für Lebensmittelsicherheit, erfahren wir dass wir tatsächlich vor unserem Grenzübergang dort anrufen und uns anmelden sollen. An der Grenze selbst ist nicht permanent ein Tierarzt und damit wir nicht so lange warten müssen, sollen wir uns anmelden. Einmal 48 Stunden vorher anrufen und dann noch mal eine Stunde, bevor wir da sind. Das klingt zunächst mal ein wenig kompliziert, wenn dies dafür dann aber so klappt, ist's mir dies eindeutig lieber als unklare usbekische oder kasachische Grenzen ;-)

Die NFSA gehört übrigens eindeutig zu den am schnellsten antwortenden Behörden, die wir je angeschrieben haben!

 

Wer ebenfalls mit seinem Hund nach Norwegen einreisen möchte, schaut sich hier am besten einmal die Voraussetzung an:

 

Webseite: https://www.mattilsynet.no/language/english/animals/travelling_with_pets

 


Mit ♥ für euch geschrieben