Campingtreffen in Japan 2019

Japan hat uns letztes Jahr so begeistert, dass wir dieses Jahr direkt wieder hinreisen werden. Auf unserem letzten Camping nahe des Airport Narita hatten wir einen Aufkleber für die 89th FICC Rally in Japan erhalten, welche im Herbst 2019 stattfindet. Und genau dorthin wird uns unsere nächste Reise führen! Rund 250 km nördlich von Tokyo findet das Campingtreffen statt und so haben wir genug Kilometer zurückzulegen um uns Japan weiter anzuschauen. Wir sind schon sehr gespannt!


Mit dem Wohnmobil zur 89. FICC Rally in Japan

 

Die Federation Internationale de Camping, Caravaning et Autocaraving, kurz F.I.C.C., ist ein Zusammenschluss von Campingclubs in 32 Ländern weltweit. Sie hat sich zum Ziel gesetzt den internationalen Austausch unter Campern zu fördern und organisiert mehrmals im Jahr Campingtreffen, unter anderem dieses Jahr in Japan. Anlass des Treffens dort ist der 50. Geburtstag der Japan Auto Camping Federation, kurz JAC. 

 

Das Campingtreffen findet in Hatoriko Kogen in der Präfektur Fukushima statt. Von dem Letzteren hat vermutlich jeder schon mal etwas gehört. Die Region erholt sich nach und nach von der Nuklearkatastrophe und so freuen wir uns darauf vor Ort zu erfahren, was die Region an attraktiven Ausflugszielen zu bieten hat. Uns gefällt das Programm und so sind wir sehr gespannt.

 

Das Treffen im Überblick:

Termin: 28.09. - 6.10.2019

Webseite: http://www.89thficcrally.com/german/

 


Vorbereitung

Nach unserer tollen Tour im Sommer 2018 brauchen wir uns gar nicht mehr so intensiv vorzubereiten. Manche Dinge ändern sich ja glücklicherweise nicht so schnell. Ein paar Dinge sind natürlich trotzdem vorab zu erledigen.

 

Der Flug nach Narita ist gebucht, ein Hotel in Tokyo trotz der gigantischen Auswahl reserviert und unser Mini-Camper wartet hoffentlich auch schon sehnsüchtig auf uns. 


Reisebericht #1 - Unterwegs in Tokyo

Drei Tage haben wir in dieser riesigen Metropole verbracht und es war sehr abwechslungsreich. 

Unser Hotel lag im nördlichen Stadtteil Asakusa, von dem wir dann einmal quer durch die Stadt unterwegs waren. 

Mit dem Boot ging es einmal ab ins Zentrum, durch endlose Straßenzüge mit wuseligm, dafür gleichzeitig geordnetem Durcheinander. Es ist immer wieder spannend die Hauptstadt eines Landes zu erkunden.


Reisebericht #2 - The 89th FICC Rally in Fukushima Prefecture

Am Flughafen Haneda nehmen wir unseren Miniatur Camper in Empfang und fahren rund 250 km in den Norden, in die Fukushima Prefecture. 

Wir werden toll empfangen und verbringen vier Tage unterhaltsame Tage mitten zwischen japanischen Wohnmobilen. Klasse! Wir machen mehrere Ausflüge, gehen Birnenpflücken, besichtigen das zerstörte Kernkraftwerk und vorallem lernen wir viele sehr nette Camper kennen. Das war wirklich ein besonderes Erlebnis.


Reisebericht #3 - On the road

Nach den wunderschönen Tagen im Norden wollen wir noch ein wenig dieses spannende Land erkunden. Unsere Tour führt uns über den beeindruckenden Schrein in Nikko zum Strand an die Pazifikküste.

Und ihr wisst ja inzwischen, wie gerne wir uns Wohnmobile auf Campingmessen angucken und so geht's noch einmal zurück nach Tokyo um auf der Odaiba Camping Car Fair 2019 schnuckelige, kleine Wohnmobile anzugucken. Und dazu ist auch noch Hundemesse :-)

 


Nachbereitung

Unterwegs auf japanischen Straßen klingt deutlich komplizierter als es wirklich ist. Hier ist zwar Linksverkehr, aber der ist dafür sehr langsam. 

Das Einkaufen war für uns ein tolles Erlebnis und dazu gab es nicht nur im Supermarkt viele spannende Dinge zu kaufen sondern auch die Besuche in Restaurants haben uns gut gefallen. 

Nachfolgend findet ihr nicht nur die Details sondern auch unsere Landkarte mit den besuchten Attraktionen.

 




Mit ♥ für euch geschrieben

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Franzi & Rene (Mittwoch, 11 September 2019 17:06)

    Hallo Ihr beiden,

    wir wünschen Euch riesig viel Spaß beim Campertreffen und in Japan. Wir würden auch gern mal dort hin. Irgendwann wirds sicher :-)
    Was wir nicht ganz verstehen, wenn der deutsche Führerschein und auch der Internationale Führerschein nicht anerkannt werden, wie dürft ihr in Japan dann Auto fahren?

    Liebe Grüße
    Franzi & Rene

    PS: Wir werden weiter mit Begeisterung Euren Blog lesen, denn auch wir wollen sehr gern Russland mit dem eigenen Wohnmobil befahren, Ehrlich gesagt, trauen wir uns allerdings nicht. Man hört viel und man weiß nicht was wahr ist. Leider können wir beide nur noch das rudimentäre Russisch aus der Schule :-( ...also 3 Worte...

  • #2

    Jens Brinkbäumer (Mittwoch, 11 September 2019 17:17)

    Hallo Franzi und Rene,

    man braucht für Japan eine beglaubigte Übersetzung des nationalen Führerscheins. Die bekommt man über den japanischen Automobilclub vor Ort, oder über eine Agentur wie japan-experience.de
    Russland ist ein sehr sicheres Reiseland. Aber wenn Ihr Euch noch nicht alleine traut fahrt doch das erste Mal mit einem Reiseanbieter wie z.B. https://abenteuerosten.info/
    Die sind toll und helfen Euch bei allem.
    Liebe Grüße vom
    Team Baikalsprinter und �

  • #3

    Maglia LORDONG (Samstag, 02 November 2019 17:28)

    Hallo ihr beiden,

    Ich habe eure Seite gefunden :-) War ja sehr schön während der 89.FICC Rallye in Japan, leider konnte ich mich nicht mal von euch verabschieden. Hat mir aber Freude gemacht euch zu begegnen und hoffentlich sehen wir uns in Russland wieder.

    Liebe Grüsse aus Luxemburg